Die Zukunft der Computer

Wie sehen Computer in Zukunft aus?

Von Moore's law – Moore's Gesetz – hört man immer mal wieder, auch wenn man sich wenig mit Computer Hardware beschäftigt. Moore's law besagt, daß die Computergeschwindigkeiten sich alle 2 Jahre verdoppeln. Bisher hat Moore recht behalten. Das heißt, daß die Computer heute 32 Mal so schnell sind, wie vor 10 Jahren. Beeindruckend? Ja! Aber was bedeutet das für die Zukunft?

Haben wir bald alle einen Supercomputer daheim stehen? Können wir bald das Wetter für die nächsten 100 Jahre am Heim PC berechnen? Können wir dann mit unserem Computer reden und ihn vollautomatisch unsere Steuerklärung machen lassen? Der Witz ist, daß der Trend eher weggeht vom Allzweck Supercomputer und hin zum spezialisierten Computer.

Ein GPS-System im Auto ist so ein spezialisierter Computer. Genauso ein Smartphone, ein eBook Reader oder sogar ein Tablet. Der Trend geht also weg vom stationären Rechner daheim und hin zum portablen Minicomputer für unterwegs.

Das gilt in Deutschland, aber ganz besonders in Entwicklungsländern. Viele Länder, die jetzt erst mit der Digitalisierung der Bevölkerung aufholen, überspringen den Schritt der stationären Computer einfach. In Indien, in China, in Afrika und in Südamerika haben viele Menschen gar keinen "normalen" Computer mehr sondern lediglich ein Smartphone.

Und das Smartphone ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Google entwickelt zum Beispiel das Glasses Projekt, eine Brille mit eingebautem Bildschirm, mit Kamera, Mikrofon und Wifi. Und natürlich steckt in der Brille ein kleiner Computer, der all diese Funktionen nutzt um dem Träger überall und zu jeder Zeit als Hilfe und als Kommunikationsmittel zu dienen.

Ist die Zukunft der Computer also überhaupt noch ein Computer? Ja im Prinzip schon, aber sie sind nicht mehr unbedingt als solche erkennbar.

2 Antworten : “Die Zukunft der Computer”

  1. Kathrin Goldbach sagt:

    Die Zukunft lässt immer länger auf sich warten, als man denkt.

     

  2. Lilly sagt:

    Ich finde es faszinierend, welche Möglichkeiten uns offen stehen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>